Grabpflege entlastet ihr Gewissen

Eine Grabstätte ist ein Ort der Ruhe und des Gedenkens an den verstorbenen Menschen. Ein gepflegtes Grab braucht eine ansprechende Bepflanzung, die regelmäßig gepflegt werden muss. Wer sich für einen Urnengrab oder eine traditionelle Erdbestattung eines verstorbenen Angehörigen entscheidet, trägt in der Regel auch die Verantwortung für den Zustand des Grabes über eine Dauer von 25 Jahren. Die Grabpflege ist ein wichtiger Bestandteil der Friedhofskultur und in den einzelnen Friedhofssatzungen ist stets eine Pflicht zur Grabpflege hinterlegt.

Sie sind aus zeitlichen oder körperlichen Gründen nicht in der Lage, für eine schöne und ordnungsgemäße Grabpflege zu sorgen?

Übergeben Sie diese ehrenvolle Pflicht an einen Fachbetrieb wie die Goetz Dekorationsgesellschaft. So können Sie stets sicher sein, dass die Grabstätte ansprechend gestaltet und gepflegt ist. Wir versorgen die Pflanzen in regelmäßigen Abständen fachmännisch und kümmern uns nach Absprache auch um Neubepflanzungen bzw. Dekorationen in den einzelnen Jahreszeiten.
Auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf hat die Goetz Dekorationsgesellschaft bereits jahrzehntelange Erfahrung in der Pflege von Gräbern. Für unsere Kunden sind wir auf allen Friedhöfen Hamburgs tätig. Sollten Sie Hilfe in der Grabpflege benötigen – sprechen Sie uns an.

Wir bieten folgende Leistungen in der Grabpflege an:

  • Grabgestaltung und Neuanlage von Gräbern
  • Neubepflanzung der Gräber im Frühjahr, Sommer und Herbst
  • Vorbereiten der Gräber für den Winter und Feiertage
Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren!

Wir beraten Sie gerne unverbindlich zu allen Fragen der Grabpflege auf Hamburger Friedhöfen! Telefonisch, per mail oder bei uns im Laden!

Pflanzen für Gräber und ihre Symbolik

Chrysanthemen
Chrysanthmen sollen dämonische Einflüsse abwehren. In China symbolisiert die Blüte den Sieg über die Kräfte des Winters.
Buchs und Efeu
Immergrüne Blätter sind Zeichen der Unsterblichkeit und seit der Christianisierung Symbol für ein christliches Leben. Efeu gilt als Ausdruck der Freundschaft.
Eibe
Die Eibe steht für Traurigkeit und gilt Totenbaum, dessen Zweige früher traditionell Grabschmuck am Totensonntag waren. Ihre Zweige besiegeln im Christentum den Bund Gottes mit den Menschen.
Flieder
Der Flieder gilt als Ausdruck von Sympathie.
Rosen
Rote Rosen stehen für das Blut Christi und weiße gelten als christliche Sinnbilder Marias. Geknickte Rosen bezeugen ein früh beendetes Leben.
Veilchen
Veilchen symbolsisieren Freundschaft.
Wacholder
-Wacholder steht für den Schutz vor bösen Mächten.
 

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant

 

Fields marked with an * are required